Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Sprache wählen

Aktuelles

  • „Unser Wissenschaftssystem muss sich wandeln“
    „Ich glaube, man kann auf das, was man hat, gut aufbauen“, sagt Prof. Dr.-Ing. Tobias Meisen, der... [mehr]
  • „PerovsKET“ erforscht Schlüsseltechnologien für photonische Schaltungen
    Den Weg für eine technologische Revolution ebnen will ein Team des Lehrstuhls für Elektronische... [mehr]
  • Neuer Studiengang Informatik
    Ab Wintersemester 2018/19 werden neue Studiengänge für Informatik angeboten [mehr]
  • Wuppertaler Primärtechnik „zum Anfassen“
    Am 11. August besichtigten zahlreiche interessierte Studierende der Fakultät für Elektrotechnik,... [mehr]
  • Preise für Wuppertaler Absolventen
    Für ihre hervorragenden Abschlussarbeiten ehrte der VDE Bezirksvereins Bergisch Land e.V. erneut... [mehr]
zum Archiv ->

Berufsperspektiven

Die Bachelor- und Master-Studiengänge tragen der intensiven Nachfrage der Wirtschaft nach wissenschaftlich ausgebildeten Ingenieuren mit der notwendigen fachlichen Breite und der erforderlichen Praxisnähe Rechnung. Durch die breite Grundlagenausbildung, den Erwerb von Schlüsselqualifikationen und die Integration praxisorientierter Studienanteile kann langfristig ein vielfältiger, weitgehend branchenunabhängiger Einsatzbereich und eine gute Stellensituation gesichert werden.

Neben den klassischen Gebieten der Elektrotechnik wie

  • Nachrichtentechnik / Kommunikationstechnik
  • Elektronik / Mikroelektronik
  • Automatisierungstechnik / Robotik
  • Energietechnik / elektrische Maschinen

bietet die "Informationstechnologie" Themenschwerpunkte wie

  • Kommunikationstechnologien (insbesondere Mobilfunk)
  • Software-Engineering
  • Angewandte Informatik
  • Multimedia.

Der Aufgabenbereich für Bachelor-Absolventen liegt schwerpunktmäßig im Bereich der Produktion und dem Verkauf, für Master-Absolventen zusätzlich in Forschung und Entwicklung.

Die internationale Vergleichbarkeit des BSc und MSc Abschlusses erhöht die Akzeptanz der Absolventen im Ausland und erleichtert den Studienplatzwechsel.