Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Aktuelles

  • Elektrotechnisches Kolloquium
    Das nächste Elektrotechnische Kolloquium findet am 10.06.2020 online statt. [mehr]
  • Elektrotechnisches Kolloquium
    Das nächste Elektrotechnische Kolloquium findet am 05.06.2020 online statt. [mehr]
  • Anmeldezeitraum SS2020
    Der Anmeldezeitraum für Prüfungen im Sommersemester 2020 ist vom   27.05. – 21.06.2020   Nach... [mehr]
  • Die Bergische Universität Wuppertal wird Partner in dem EU-Projekt ORIGENAL
    Die Bergische Universität Wuppertal wird neuer Partner EU FET-Open Projekt ORIGENAL bei, welches... [mehr]
  • Neues DFG Projekt: „Analyse mathematischer Ausdrücke zur Erkennung verschleierter wissenschaftlicher Plagiate“
    Mit 633,000 Euro fördert die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) ein gemeinschaftliches,... [mehr]
zum Archiv ->

Bachelor Wirtschaftsingenieurwesen Elektrotechnik

Der Bachelor-Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen Elektrotechnik umfasst die Bandbreite der Elektrotechnik und der Wirtschaftswissenschaft. Es werden in diesem Studiengang wissenschaftliche Grundlagen und anwendungsbezogene Kenntnisse vermittelt. Der Studiengang ist auf die Vermittlung von wissenschaftlichen Kenntnissen konzentriert, die direkt in der beruflichen Praxis angewendet werden können. Fachspezialistinnen und -spezialisten müssen für sämtliche Bereiche von Wirtschaft und Verwaltung ausgebildet werden, in denen elektrotechnische Themenfelder im Vordergrund stehen. Deshalb stehen Fähigkeiten im Mittelpunkt, die die Absolventinnen und Absolventen in die Lage versetzen, aktuell und in Zukunft mit den Entwicklungen in Märkten und Technologien strukturiert und wissenschaftlich geleitet umzugehen. Die Fähigkeit der Studierenden zum selbstständigen Erlernen neuer Fachinhalte unter Berücksichtigung praktischer Umsetzungsaspekte stellt eine wesentliche Komponente des Studiums dar. Die Anwendung und Umsetzung wissenschaftlicher Erkenntnisse und neuer Forschungsergebnisse in die Praxis steht insgesamt im Mittelpunkt der Studienkonzeption. Auf der Basis theoretischer Grundlagen wird ein breites wirtschaftswissenschaftliches, ingenieurwissenschaftliches und auch disziplinübergreifendes Methodenrepertoire vermittelt.

Das Aufgabenfeld akademisch ausgebildeter Fach- und Führungskräfte stellt sich oftmals als außerordentlich komplex und umfassend dar. Die verschiedenen internen und externen Wirkungsbereiche der Innovation müssen sowohl hard- und softwaretechnisch, als auch im Hinblick auf die produktionstechnische und organisatorische Umsetzung geplant und realisiert werden. Zugleich mit den Aufgaben der Entwicklung müssen Fragen der Wirtschaftlichkeit, der Marktstrategie und des Controllings integrativ bewertet und entschieden werden.

Der Studienbeginn dieses Studiengangs ist nur zum Wintersemester möglich. Allgemeine Hinweise finden Sie hier.

Für weitere detailliertere Informationen bitte den nachstehenden Links folgen:

Die Modul- und Bereichsübersicht der PO2017PO 2015 bzw. PO 2011 dient als Orientierungshilfe für den Studiengang.

Alle Veranstaltungen werden in einem detaillierten Modulkatalog der PO2017PO 2015 bzw. PO 2011 beschrieben.

Die aktuellen exemplarischen Stundenpläne finden Sie hier. Individuelle Stundenpläne können in WUSEL erstellt werden.

Eine Zusammenfassung der wichtigsten Informationen zu diesem Studiengang gibt auch die Zentrale Studienberatung der Hochschule. 

Prüfungsrelevante Fragen zu diesem Studiengang beantwortet das Zentrale Prüfungsamt auf seinen Seiten, dort finden Sie auch die Prüfungsordnungen. Die neue Prüfungsordnung PO2017 ist hier für Sie hinterlegt.

Den Studiengangsüberblick aus der Erstsemester-Einführungsveranstaltung finden Sie hier.