Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Aktuelles

  • Forschungsprojekt „TALAKO“ entwickelt Ladesystem für E-Taxis
    Dicke Luft in vielen Städten – dazu tragen auch die Dieselabgase von Taxis bei. Lösungen aus dem... [mehr]
  • Prozess-Analytic Award 2019
    Herrn Martin Gluch, Absolvent des Masters Elektrotechnik, wurde für seine Abschlussarbeit der... [mehr]
  • „Energiewende made in Wuppertal“ – Förderung für vier Klimaschutzprojekte
    Mit gleich vier Projekten zum Klimaschutz überzeugte der Lehrstuhl für Elektrische... [mehr]
  • Kick-off für „Bergisch.Smart.Mobility"
    Minister Pinkwart überreicht Zuwendungsbescheide [mehr]
  • Meilenstein auf dem Weg zum Smart-Trolleybus-System
    Die Tage der Dieselbusse auf der Solinger Buslinie 695 sind gezählt. [mehr]
zum Archiv ->

Tag der Forschung am 27. August (copy 1)

Erstellt von: QSL

Erneuerbare Energien

Auch in diesem Jahr wird sich der Fachbereich E tatkräftig am Tag der Forschung beteiligen und in verschiedenen Bereichen informieren:

  • Organische Elektronik - Solarzellen und Lampen der Zukunft
  • Elektrische Energieversorgungstechnik - Intelligente Netze
  • Elektrische Maschinen und Antriebe - Effiziente Energiewandlung

 

Termin: Samstag, 27.8., 9.30–20 Uhr; Ort: City-Arkaden Wuppertal, Alte Freiheit 9, Wuppertal-Elberfeld.

 


 

 

Strom aus Himmels-Türmen, Wasserkraft zum Anfassen, Wohnen mit Solarenergie, Lampen der Zukunft und Autos mit Hybridtechnik – das sind nur einige der Themen, die Natur- und Ingenieurwissenschaftler der Bergischen Universität Wuppertal am Samstag, 27. August, in den City- Arkaden präsentieren. Der Tag der Forschung steht in diesem Jahr ganz im Zeichen der „Erneuerbaren Energien“.

Von 9.30 bis 20 Uhr erfahren Besucher u.a., wie man durch das Betätigen einer Türklinke Energie für ein funkbasiertes Türschloss erzeugt oder ob Windkrafttechnologien dem Bergischen Land nutzen können. Die Wuppertaler Wissenschaftler zeigen, dass sich organische Leuchtdioden (OLEDs) hervorragend für flache und brillante Bildschirme eignen. Mithilfe einer Computeranimation präsentieren die Forscher „intelligente“ Stromnetze und Besucher können interaktiv das Energieversorgungsystem regenerativ umgestalten.

Darüber hinaus informieren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Zentralen Studienberatung über die Studienmöglichkeiten an der Bergischen Universität.

„In diesem Jahr veranstalten wir unseren Tag der Forschung zum Thema Erneuerbare Energien, weil wir zeigen möchten, welche Alternativen es gibt, um Energie sicher und zeitlich unbegrenzt zur Verfügung zu stellen. Dazu gehören Methoden zum effektiveren Umgang mit den verschiedenen Energieformen, zum Beispiel durch den Einsatz ‚intelligenter‘ Stromnetze oder die Verwendung neuer Materialien, wie OLEDs“, so Dr. Peter Jonk, Leiter der Wissenschaftstransferstelle und Organisator des Tags der Forschung.

Einzelheiten  zum Programm finden Sie unter
www.uni-wuppertal.de/forschung/wissenschafttransfer

Termin: Samstag, 27.8., 9.30–20 Uhr; Ort: City-Arkaden Wuppertal, Alte Freiheit 9, Wuppertal-Elberfeld.

Kontakt:
Dr. Peter Jonk
Leiter der Wissenschaftstransferstelle
Telefon 0202/439-2857
E-Mail jonk{at}uni-wuppertal.de