Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Sprache wählen

Aktuelles

  • Kick-off für „Bergisch.Smart.Mobility"
    Minister Pinkwart überreicht Zuwendungsbescheide [mehr]
  • Meilenstein auf dem Weg zum Smart-Trolleybus-System
    Die Tage der Dieselbusse auf der Solinger Buslinie 695 sind gezählt. [mehr]
  • Elektrotechnisches Kolloquium
    Das nächste Elektrotechnische Kolloquium findet am 29.11.2019 im Hörsaal FZH 2 statt. [mehr]
  • Elektrotechnisches Kolloquium
    Das nächste Elektrotechnische Kolloquium findet am 29.11.2019 im Hörsaal FZH 2 statt. [mehr]
  • „Unser Wissenschaftssystem muss sich wandeln“
    „Ich glaube, man kann auf das, was man hat, gut aufbauen“, sagt Prof. Dr.-Ing. Tobias Meisen, der... [mehr]
zum Archiv ->

Das Feld der Informationstechnologie umfasst weit mehr, als die klassischen Studiengänge Informatik oder Elektrotechnik abdecken können. Mit dem speziell für IT-Berufe entwickelten Studienmodell sollen junge Leute fit für einen attraktiven Arbeitsmarkt gemacht werden. Der IT-Studiengang wird durch Experten der Fachbereiche Elektrotechnik, Informationstechnik, Medientechnik und Mathematik getragen. Die internationale Ausrichtung nach dem Bachelor-/Master-Modell entspricht den Anforderungen aus der Globalisierung der IT-Branche. Die drei modularisierten Studienschwerpunkte des Bachelor-Studienganges Informationstechnologie (Information Science, Systems and Components und Computing) decken folgende wesentlichen Themenfelder ab: Software-Engineering, Software-Technologien, Internet-Technologien, Telekommunikation (Mobilfunk, Daten- und Kommunikationsnetze), Wissenschaftliches Rechnen, Multimedia, Hardware, Künstliche Intelligenz, Prozess-Informatik. Der deutliche Anwendungsbezug, eine starke Hardware-Orientierung und die Interdisziplinarität werden als besondere Charakteristika gegenüber einem klassischen Informatikstudiengang verstanden.

Weitere Informationen zu den Bachelor-Studiengängen



Der Master-Studiengang Informationstechnologie muss vor dem Hintergrund des enormen Bedarfs an Forschung und Entwicklung den Anforderungen entsprechen, wissenschaftlich orientierte Fach- und Führungskräfte auszubilden, die auf der Basis einer fundierten wissenschaftlichen Ausbildung informationstechnologische Entwicklungs-, Forschungs- und Leitungsaufgaben in allen Wertschöpfungsbereichen von mittleren und großen Unternehmen übernehmen können. Auf der Basis vertiefter theoretischer Grundlagen wird ein fundiertes ingenieurwissenschaftliches Methodenrepertoire für Forschungsund Entwicklungsaufgaben vermittelt. Darüber hinaus werden grundlegende Erfahrungen für wissenschaftliche Arbeiten geschaffen. Um den dynamischen Innovationsentwicklungen des IT-Bereiches und der in der Regel hohen Komplexität der Problemstellungen zu entsprechen, werden sowohl Spezialisierungen gefördert, als auch interdisziplinäre Aspekte aus der angewandten Innovationsforschung vermittelt.

Weitere Informationen zum Master-Studiengang


 

 

Ansprechpartner

Bei allgemeinen Fragen zu den Studiengängen wenden Sie sich bitte an den Studienfachberater
apl. Prof. Dr.-Ing. Möller
Telefon: +49 (0)2 02 / 439-1042
E-mail


Bei prüfungsspezifischen Fragen oder Problemen wenden Sie sich bitte an die Vertreter des Prüfungsausschusses.